FAQ- Wir beantworten Ihre Fragen

Wir von Entrümpelung7 legen großen Wert auf Transparenz. Wir erhalten häufig ähnliche Fragen, welche bei unseren Kunden immer wieder auftauchen. Diese betreffen meist ganz generelle Themen und sind weniger individuell. Daher möchten wir Ihnen gerne die üblichen Fragen zum Thema Entrümpelung beantworten, damit Sie sich ein erstes Bild über die Vorgehensweise und den Ablauf einer Entrümpelung machen können.

Bei speziellen Fragen oder wenn Sie eine genauere Auskunft zu einer der unten stehenden Fragen wünschen, können Sie uns jederzeit auch persönlich kontaktieren. Unser Team steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und ist entweder telefonisch oder auch per E-Mail für Sie da. Viel Spaß beim Informieren.

Die Kosten einer Wohnungsentrümpelung sind je nach Größe der Wohnung sehr unterschiedlich. Leider können wir bei solch individuellen Voraussetzungen keine genauen Preisangaben machen. Dennoch liegt uns die Preistransparenz sehr am Herzen. Daher möchten wir persönlich mit Ihnen sprechen, um einen genauen Preis voraussagen zu können. Nehmen Sie hierfür gerne telefonisch Kontakt zu uns auf oder füllen Sie unser Kontaktformular aus. Wir melden uns bei Ihnen und können persönlich besprechen, welche Kosten auf Sie zukommen werden.

Eine Wohnungsauflösung ist nicht immer eine angenehme Angelegenheit. Besonders das Hab und Gut einer geliebten Person zu entsorgen kann schmerzhaft sein. Daher möchten wir Ihnen hierbei gerne behilflich sein. Mit einer strukturierten, zielstrebigen, jedoch diskreten Vorgehensweise entrümpeln wir Ihre Wohnung für eine Wohnungsauflösung. Hierbei gehen wir Schritt für Schritt vor und beziehen Sie aktiv in die Entrümpelung mit ein. Alte Erinnerungen oder Schätze, welche zu Geld gemacht werden können, werden wir niemals einfach wegschmeißen, sondern Sie immer auf dem Laufenden halten. Melden Sie sich bei uns und wir können einen Termin ausmachen.

Alte Möbel werden für gewöhnlich auf dem Sperrmüll entsorgt. Diesen müssen Sie bereits einige Zeit im Voraus bei der Stadt anmelden. Die Wartezeit ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich, beträgt jedoch für gewöhnlich eine bis drei Wochen. Leider können Sie nicht immer alles auf dem Sperrmüll entsorgen, denn manches gehört auch auf den Sondermüll. Falls Sie sich unsicher sind oder aber weniger Arbeit mit der Entsorgung alter Möbel haben möchten, können wir von Entrümpelung7 dies für Sie übernehmen. Egal um welche Entsorgung es geht, wir erledigen diese stets fachgerecht und umweltbewusst.

Die Preise für einen kleinen Container zum Entrümpeln sind leider sehr unterschiedlich, da sie davon abhängen, in welcher Stadt der Container benötigt wird und wie lange Sie ihn buchen möchten. In der Regel kostet ein kleiner Container zwischen 165,00 und 900,00 Euro. Diesen können Sie dann beispielsweise 14 Tage lang befüllen, bis er abgeholt wird.

Einen Container zum Entrümpeln zu bestellen ist eine sehr gute Idee, denn in diesen passt eine Menge Abfall. Jedoch sollten Sie darauf achten, den nur bis zur Ladekante und keinesfalls darüber hinaus zu befüllen. Kein Abfall darf über die Ladekante hinüberragen, denn ein gefahrloser Transport kann sonst nicht gewährleistet sein. Auch werden überfüllte Container gar nicht erst abgeholt und transportiert. Achten Sie also darauf, welche Menge an Abfall entsteht und ob Sie eventuell zwei Container benötigen.

Ein Mischcontainer darf, wie der Name schon sagt, mit gemischtem Abfall befüllt werden. In einen solchen Mischcontainer dürfen gefüllt werden:

  • Holzabfälle
  • Steine
  • Metalle
  • Kunststoffe
  • Fensterrahmen aus Glas
  • Türen
  • Rohre
  • Kabel
  • Beton
  • Gips

Heizkörper.

Elektroschrott ist eine besondere Art von Abfall, welcher keinesfalls in den normalen Hausmüll gehört. Um ihn fachgerecht zu entsorgen, sollten Sie den Elektroschrott zu speziellen Wertstoff- und Recyclinghöfen bringen. Hier wird er gesammelt und dann fachgerecht und umweltfreundlich entsorgt.

Der Sperrmüll ist eine praktische Art und Weise alte Möbel unkompliziert loszuwerden. Vor allem nach einer Entrümpelung oder Haushaltsauflösung fällt eine Menge Sperrmüll an, welcher dann einfach von den zuständigen Diensten an der Straße abgeholt wird. Allgemein bekannt ist, dass man so alte Möbelstücke loswerden kann. Auf den Sperrmüll dürfen:

  • Tragbare Haushaltsgegenstände (Blumenkästen, Stühle, Bilderrahmen)
  • Möbel (auch Möbel aus Glas wie beispielsweise Vitrinen)
  • Koffer
  • Matratzen
  • Fußbodenbeläge (PVC-Beläge, Teppiche)
  • Möbelteile aus Metall
  • Fahrräder (exklusive Sattel oder Reifen)
  • Gasherde
  • Gartengeräte.

Wer sich unsicher ist, ob und welcher Gegenstand genau auf den Sperrmüll gehört, kann dies bei der jeweiligen Stadt oder im Internet erfahren. Auch können Sie bei weiteren Fragen jederzeit unsere Profis kontaktieren.

Dinge, die man nicht mehr braucht, sind typische Gegenstände, welche erst bei einer Entrümpelung zutage kommen. Meist handelt es sich um längst vergessene und verschollene Dinge wie alte Bilderrahmen, Haushaltsgeräte, Dekoration oder überflüssige Möbelstücke.

Ein Teil dieser Gegenstände ist Abfall beziehungsweise wird vom Besitzer zum Entsorgen freigegeben. Der andere Teil jedoch sind meist echte Schätze. Nicht selten entdeckt man bei Entrümpelung Dinge, die zwar nicht mehr gebraucht werden, die aber bares Geld wert sind. Daher empfiehlt es sich, diese Gegenstände auf Flohmärkten oder aber im Internet zu verkaufen. Wieso nicht noch ein wenig etwas daran verdienen, wenn man sie ohnehin nicht mehr gebrauchen kann?

Eine Messie Entrümpelung ist eine ganz besondere Art der Entrümpelung und oftmals keine schöne Angelegenheit. In einem Messie Haushalt hortet der Bewohner jegliche Gegenstände und bewahrt sie in seiner Wohnung auf, ohne jemals auszusortieren oder zu entsorgen. So sammeln sich Woche um Woche so viele Gegenstände an, dass der Bewohner die Wohnfläche kaum noch als solche nutzen kann. Hinzu kommen Schmutz und Gestank, da das Putzen aufgrund der Ansammlungen nicht mehr möglich ist.

Wenn wir von Entrümpelung7 zu einer solchen Entrümpelung hinzugezogen werden, ist dies kein leichter Fall. Grundsätzlich ist der Bewohner oder Eigentümer dann für die anfallenden Kosten verantwortlich und muss diese selbst tragen. Im Zweifelsfall, beispielweise wenn der Eigentümer nicht im Stande ist, für die Kosten aufzukommen, muss ein Gericht entscheiden, wie und wann gezahlt werden muss. Leider sind Messie Entrümpelungen aufgrund des großen Aufwandes, der speziellen Entrümpelung, Entsorgung und Säuberung der Wohnung besonders Zeit- und kostenintensiv.

Was ergibt 4+4?